Montag, 16. Mai 2011

Patch 1.2 - Kriegsbeute


Vor einigen Tagen hat Trion innert 2 Monaten nach Start bereits den zweiten grösseren Patch aufgespielt. Wieder wurde im Rahmen des Patch ein kleiner Mini Event gestartet. Hierbei erscheinen überall in Telara Erd- und Feuerrisse. Bekämpft man Monster in diesen Rissen erhält man Dracheneierschalen, die man in der Stadt gegen Handwerkswaren, Artefakte und Anderes eintauschen kann. Ausserdem kommt man über eine tägliche Quest sowie Dungeons an zusätzliche Schalen.

Mit dem Patch wurde ein Gruppensuchtool eingeführt, um innerhalb eines Servers einfacher Gruppen für eine Quest, ein Riff oder eine Instanz zu finden. Über Sinn und Unsinn eines solchen Tools wurde im Vorfeld viel diskutiert. Ob es nun von Vorteil ist, kann ich nicht beurteilen, da ich in der Regel nur mit der Gilde Gruppenaktivitäten mache. Auf jeden Fall erlaubt es einem einfacher und ohne An- und Abreise auch in einer bereits bestehenden 5er Gruppe schnell in eine Instanz zu gelangen.

Aus Sicht des Schurken hat sich zumindest für den Risspirscher und Barden grundsätzlich wenig getan. Die Bedrohung von Rissstörung wurde wohl erhöht, doch bisher merke ich beim Tanken davon recht wenig. Vermutlich gleicht der höhere Schaden einzelner Klassen das wieder aus. Der Barde hat endlich eine Fähigkeit zur Wiederbelebung erhalten. Das wurde aber auch Zeit. Etwas schade ist, dass die Fähigkeit 36 Punkte in der Bardenseele vorraussetzt. Dies schränkt die Möglichkeiten für Barden Mischskillungen etwas ein, respektive macht allenfalls die Verwendung einer weiteren Barderolle notwendig. Apropos Rollen: man kann nun für 100 Platin eine fünfte Rolle erwerben.

Aber zurück zum Barden. Mit 1.2 wurde die Schwierigkeit der Instanzen so angepasst, dass sie in der Regel mit nur einem Heiler zu schaffen sind. Zumindest bei den Experten T1 merkt man das deutlich. Gut für die Schurken ist, dass so auch Barden Skillungen Alltagstauglich werden, die nicht 51 Punkte und die Heilungsfähigkeiten komplett ausgebaut haben. So teste ich momentan eine Mischung aus Barde, Nachtklinge und Risspirscher. Die Verbesserungen (Buffs) und Nahkampf Schadensfähigkeiten machen eine interessante und kurzweilige Mischung.

Mit weiteren Experten Risse, Handwerksrissen und natürlich einer neuen Raidinstanz für 10 Spieler sowie unzähligen kleineren und grösseren Verbesserungen bietet der Patch 1.2 ein grosses Paket an Änderungen. Man muss sich wirklich nochmals vor Augen führen, dass es bereits der zweite grosse Patch innerhalb von nur zwei Monaten nach Launch war. Ich bin gespannt, wie lange Trion dieses Tempo aufrechterhalten kann und wird.